Donnerstag, 29. Mai 2014

Anti-Aging by Avène


Im letzten Post habe ich euch meine Avène Tagespflege vorgestellt. Heute zeige ich euch meine
Nachtpflege.



- Ysthé ca. AL 29 € ~ Eluage ca.26 €
(beides aus der Apotheke) -





Das Feuchtigkeitsserum nehme ich allerdings immer Morgens und Abends unter meine Pflege. Die Augenpflege Eluage nehme ich auch Morgens und Abends.

Die Ysthé AL ist eine Nachtpflege (ohne Lichtschutzfaktor) im Spender. Bevor ihr den Spendermechanismus verwenden könnt, müsst ihr den oberen Teil zur Seite drehen. Quasi so eine Art Kindersicherung, wobei ich den Spenderkopf nach dem Gebrauch immer in die ursprüngliche Position zurückdrehe.

Die Konsistenz ist zwar nicht flüssig aber auch nicht cremig und sehr angenehm aufzutragen. Auch der Duft ist sehr dezent und riecht überhaupt nicht parfümiert.

Am nächsten Morgen seht ihr erholt und fantastisch aus. Die Haut ist entspannt, rosig und super durchfeuchtet. Poren sind verfeinert und erste Linien und Fältchen wie weggezaubert. Auch mein Hautbild ist insgesamt viel ebenmäßiger geworden.

Wenn ich die Ysthé AL mal einige Zeit nicht nehme, weil ich ein Pröbchen verwende ( ich hatte von Kiehl's das Night Recovery Concentrate, mit dem ich übrigens nicht sonderlich gut zurecht gekommen bin - Öle und ich werden einfach keine Freunde mehr), sieht man das meiner Haut sehr schnell an und die trockenen Stellen und Pickelchen kommen wieder.

Ich bleibe definitiv bei dieser Nachtpflege. Sie ist sehr ergiebig und wird auf jeden Fall nachgekauft!

~~~

Die Eluage Augenpflege ist ebenfalls ein Nachkaufkandidat. Mir fehlt zwar der kühlende Effekt am Morgen, aber in jedem anderen Punkt, wie

  • Anti-Augenringe
  • Anti-Fältchen
  • Straffung
  • Aufhellung

ist sie unschlagbar. Meine Augenschatten sind durch sie tatsächlich gemildert worden. Auch mit dem abschwellendem und feuchtigkeitsspendendem Effekt bin ich sehr zufrieden. 

Wundert euch nicht, wenn ihr das Produkt zum ersten Mal aus seiner Verpackung holt und öffnet. Der Spenderkopf sieht nämlich aus, als müsstet ihr erst irgendein Teil entfernen, damit etwas rauskommt. Aber ihr müsst einfach einige Male auf den Spender drücken und das Produkt kommt raus (obwohl die Öfnnung nicht danach aussieht).

~~~


Wie alle Avène Produkte enthalten auch diese beiden das gute beruhigende Thermalwasser und werden von der Apotheke meines Vertrauens frisch bestellt und sind garantiert neu und noch nie vorher geöffnet worden, was mir bei Pflege enorm wichtig ist. Bei so mancher Drogeriepflege kann man sich da leider nicht immer sicher sein.




~ laska ~

Samstag, 24. Mai 2014

Feuchtigkeitspflege von Avène


Hier kommt endlich der versprochene Avène Feuchtigkeitspflege-Post.

Nachdem ich herausgefunden habe, dass meine Haut feuchtigkeitsarm ist, habe ich auf der Avène Homepage nach geeigneten Produkten gesucht und wurde auch fündig.


- Avène Beruhigendes Feuchtigkeits-Serum ca. 24 €
Hydrance UV Legere Feuchtigkeits-Pflege ca. 20 €
(beides aus der Apotheke) -





Das Gute an allen Avène Produkten ist der hohe Gehalt an reinem Thermalwasser, welches stark beruhigende Eigenschaften hat. Außerdem sind die Produkte super für empfindliche Haut.

Bereits nach der ersten Anwendung des Serums sah meine Haut unglaubliche praller und rosiger aus. Die Pflege hat einen Lichtschutzfaktor von 20, daher nehme ich sie nur Morgens.

Ihr könnt Pflegen mit Lichtschutzfaktor auch Abends nehmen, jedoch sind spezielle Nachtpfegeprodukte (oder Pflegen ohne Lichtschutz) für den Abend besser geeignet. Sie können besser in tiefere Hautschichten eindringen (der Lichtschutz verhindert das) und unterstützen den nächtlichen Reparaturmechanismus der Haut optimal.

Wie bereits erwähnt, stelle ich euch ab sofort nur noch Pflegen vor, die ich über einen längeren Zeitraum (mindestens einen Hautzyklus lang - also ca. einen Monat) benutzt habe.

Diese zwei Pflegen haben den Langzeittest bei mir definitiv bestanden. Als ich nämlich zwischendurch einmal ein anderes Serum verwendet habe - ich hatte da eine Probe bekommen von Lancôme - reagierte meine Haut prompt mit Trockenheit und Pickelchen. Schockierend! Es scheint also tatsächlich so bei mir zu sein, dass ein Wechsel der Pflege kontraproduktiv ist.

Aber warum auch wechseln, wenn man etwas Gutes gefunden hat!


~ kisses, laska ~