Samstag, 5. April 2014

Cleaneance by Avène

Meine aktuellen Gesichtspflegeprodukte kommen ausschließlich aus der Apotheke. Aus dem einfachen Grund, dass sie wirken.

Ihr sagt jetzt, "Aber meine Pflege aus der Drogerie wirkt auch". Tatsächlich? Dann nehmt statt der Garnier Hautklar mal einen Monat lang die  Avène Cleanance Serie und wir reden weiter.

Glaubt mir, ich habe es an meiner eigenen Haut erlebt. Garnier, L'Oreal, Alverde, Balea ... alles gehabt. Wochenlang benutzt. Langfristige Ergebnisse? Gewünschte Erfolge? Blieben bei mir leider aus.

Schließlich habe ich meine gesamte Pflege auf eine Marke umgestellt. Eau Thermale Avène, Serie Cleanance.



~ Eau Thermale Thermalwasserspray ca. 8 €  ~
~ Cleanance Reinigungsgel ca. 14 €  ~
~ Cleanance Emulsion ca. 14 € ~




Ich habe jeden Morgen und Abend das Reinigungsgel benutzt, zum tonisieren das Thermalwassrspray und als anschließende Pflege die Cleanance Emulsion. Das habe ich einen Monat lang gemacht

(das werde ich in Zukunft übrigens immer so machen: Ich verwende Produkte erstmal eine zeitlang und poste anschließend darüber. Denn nach wenigen Tagen kann man noch keine genauen Angaben zu einem Produkt machen. Entscheidend ist schließlich der Langzeiteffekt.).

Im Laufe der Zeit merkte ich die intensiv mattierende Wirkung. Selbst im Laufe des Tages glänzte ich nur wenig in der T-Zone. Kein anderes Drogerieprodukt hat das je bei mir geschaftt. Und falls doch, dann nur kurzfristig.

Jedoch stellte sich schließlich heraus, dass meine Haut keine unreine Haut ist. Und offensichtlich auch nicht ölig. Denn nach dem Monat war meine Haut leider extrem trocken, teilweise sogar richtig schuppig.

Schlussfolgerung: Die Clenance Serie wirkt, aber meine Haut braucht diese extremen Anti-Glanz-Wirkstoffe nicht.

Was meiner Haut fehlt: Feuchtigkeit. Ich habe eine feuchtigkeitsarme Haut. Aber natürlich bietet Avène auch hier die perfekte Lösung. Dazu jedoch mehr in einem speziellen Post, der noch folgen wird.

Manchmal verrückt. Da meint man, wunder was für eine glänzende, ölige Haut man hat, aber wenn man erstmal die richtigen Produkte verwendet, nämlich solche, die speziell gegen ölige Haut wirken, merkt man, ob man tatsächlich eine ölige Haut hat, oder eben nur eine Mischhaut.

Probieren geht über studieren und ich bin mit meiner neuen Avène Serie bis jetzt sehr glücklich. Man muss eben genau wissen, welchen Hauttyp man hat und das ist leider nicht immer ganz eindeutig.

Auch Vichy hat einige sehr gute Produkte, man muss da einfach mal austesten, welche Produkte oder Konsistenzen einem gut tun.

Von der Verträglichkeit sind die Apothekenprodukte unschlagbar. Kein Produkt brannte oder spannte auf meiner sensiblen Haut. Durch das Thermalwasserspray sind meine Rötungen auch bedeutend besser geworden.

Alle Produkte sind übrigens beim Kauf versiegelt und in hygienischen Spendern oder Tuben abgefüllt, was ich persönlich großartig finde, weil ich kein Freund von Tiegeln bin.




~ laska ~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt ♥