Freitag, 28. Februar 2014

Frisur: Gedrehter Flechtknoten

Hey meine Lieben!

Ist euch aufgefallen, wieviele Anti-Grippe-Mittel momentan beworben werden? Mich hats leider auch erwischt. Ich bin mir grad nicht sicher, aber ich glaube ich habe keine Grippe, sondern eine Erkältung, weil ich Antibiotika von meiner Ärztin bekommen habe ...

Mich hauen diese Pillen immer noch zusätzlich zu den Erkältungsbeschwerden total aus den Socken. Ich kann mich dann kaum auf den Beinen halten, bin total müde und will nur noch ins Bett. Aber ich kurier mich jetzt schön aus, damit ich schnell wieder gesund und fit bin.


~~~


Habe heute eine süße und unkomplizierte Hochsteckfrisur für langes Haar für euch:



- ohne Blitz -


- mit Blitz -





Ihr zieht euch einen Seitenseitel und teilt zwei Strähnen am Vorderkopf ab, die ihr seitlich zwirbelt und hinten zusammenbindet. Das restliche Haar flechtet ihr zusammen mit dem Haar aus dem Pferdeschwanz und dreht den Zopf mehrmals um sich. Zum Schluss steckt ihr den so entstandenen Dutt mit Klammern und Haarnadeln fest.

~~~

Mein Outfit an dem Tag habe ich mit einem viereckigen Halstuch gepimpt, welches ich zu einer Schleife gebunden habe. Funktioniert auch prima mit längeren Halstüchern.


- Tuch by Primark, ca. 4 € -



Ich hau mich jetzt zur Abwechslung mal auf die Couch. Da kann man sich auch prima ausruhen!

 Ich wünsche euch auf alle Fälle schon mal ein schönes Wochenende und: Bleibt gesund!


~ laska ~


Samstag, 15. Februar 2014

State of the Union




- Jacke by Northland - Jeans by Review - Pullover by Vero Moda - Stiefellte by Marc O'Polo -

Samstag, 8. Februar 2014

Pickel narbenfrei in Rekordzeit abheilen

Vor ca. einem Jahr habe ich mir mittels Laser ein Muttermal im Gesicht wegmachen lassen (http://mylaska.blogspot.de/2013/01/um-jeden-preis.html). Als anschließende Wundpflege habe ich von meinem Hautarzt zwei kleine Tübchen von Eau Thermale Avène Cicalfate Post-Acte bekommen.




- Aus der Apotheke, ca. 15 € (40 ml) -



Das ist eigentlich eine Pflege zur Behandlung nach kosmetischen Eingriffen an der Haut, wie z.B. Laserbehandlungen oder kosmetischen Peelings.

Die nicht fettende, schnell einziehende Emulsion ist sofort reizlindernd und beruhigend. Sie ist heilungsfördernd, hinterlässt einen unsichtbaren, atmungsaktiven Schutzfilm auf der Haut und verhindert das Eindringen von Keimen.

Die Inhaltsstoffe Zinksulfat und Kupfersulfat wirken zudem antibakteriell sowie adstringierend.

Als meine Wunde abgeheilt war, hatte ich noch ein Tübchen übrig und dachte mir: Alle Eigenschaften dieser Pflege sind doch eigentlich perfekt, wenn man mal einen offenen Pickel hat, um diesen schneller abheilen zu lassen.

Ich habe es dann einfach mal versucht und tatsächlich ist die Stelle unglaublich schnell und narbenfrei, ohne länger anhaltende Rötung, abgeklungen und richtig gut verheilt.

Das funktioniert leider nicht bei Akne, sondern nur bei entzündlichen Pickeln. Jene fiesen Dinger die einen weißlichen Punkt haben (von mir auch gerne "Fruchtbarkeitspickel" genannt, weil ich so ein Ding meistens in der Woche vor meiner Periode bekomme).

Da diese Art Pickel bei mir leider schon beim geringsten Druck, z.B. während der Gesichtsreinigung, aufplatzen, ist schnelles Handeln gefragt, um eine unerwünschte Streuinfektion zu vermeiden.

Ich desinfiziere die Stelle direkt und trage meine Post-Acte mit einem Wattestäbchen dünn auf die betroffene Stelle auf. Das mache ich Morgens und Abends. Und bereits am zweiten Tag ist von dem fiesen Pickel kaum noch was zu sehen.

Auch die sogenannten "Pickelmale" bleiben aus. Sofern mit "Pickelmal" die Rötung gemeint ist, die nach dem Pickel übrig bleibt - wenn ihr immer brav eure Post-Acte nehmt, werdet ihr keine Pickelmale mehr haben!

Die Pflege ist mit 15 € zwar nicht besonders günstig, aber es sind satte 40 ml in der Tube. Ich bin während meiner Wundpflegebehandlung nach dem Lasereingriff mit 5 ml zwei Monate hingekommen (und ich habe die Pflege mehrmals täglich aufgetragen).

Ich kann euch diese Emulsion nur sehr empfehlen und bin mir sicher, dass ihr schnelle und äußerst gute Ergebnisse erzielen werdet.


Habt noch ein entspanntes Wochenende ^.^



~ laska ~



Samstag, 1. Februar 2014

Neue Haarfarbe by Wella Koleston

Ich kann es einfach nicht lassen!

Obwohl ich die letzten beiden Male beim Frisör war zum Haare färben, möchte ich das erstmal wieder selber machen.

In den Längen ist die Farbe ja auch noch super, lediglich die Ansätze färbe ich ca. alle vier bis fünf Wochen nach. Beim Frisör haben die mir doch tatsächlich 35 € dafür abgenköpft - unverschämt teuer! Für nur Ansätze färben - das kann ich nun wirklich selber!

Schlauerweise habe ich mal ganz diskret beim Frisör in die Farbkarte geschaut und mir die Nummer aufgeschrieben, die für meine Ansätze verwendet wurde ...


- Wella Koleston Perfect Pure Naturals Nr 6/07 
beim Frisörbedarf ca. 11 €-



- Entwickler von wunderbar, Frisörbedarf ca. 3 € -



Farbe und Entwickler werden im Verhätnis 1:1 gemischt. Mir hat die echt sehr freundliche Dame beim Frisörbedarfsladen genau erklärt, wie ich das Produkt anwenden muss. Sie sagte, wenn ich nur die Ansätze machen möchte, sollten je 20 g reichen - und es reichte wirklich! 

Also 20 g Farbe mit 20 g Entwickler mischen (dann kommt mit beiden Produkten 3 x aus - das heißt statt 35 € zahle ich jetzt nur noch ca. 5 € für einmal Ansatz färben!).

Die Mischung ist richtig schön cremig, lässt sich super verteilen, tropft nicht und riecht gut! Also, während des Einwirkens kommt schon ein bisschen das Ammoniak durch, aber nach dem Auswaschen habt ihr diesen exklusiven Frisörduft im Haar ^.^

Der Farbpackung ist aber auch eine detailierte Gebrauchsanweisung beigelegt.

Nach der Einwirkzeit habe ich das Ganze dann noch mal aufemulgiert und kurz in den Längen einwirken lassen.







Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Das werde ich auf jeden Fall die nächsten Färbesessions genauso wieder machen.

Generell kann ich sagen, dass die Farben beim Frisörbedarf zwar etwas teurer sind, aber dafür sind die Farben auch hochwertiger, lassen sich viel besser verarbeiten, das Farbergebnis ist wesentlich satter, intensiver, glänzender, facettenreicher und länger anhaltend als die Produkte aus dem Drogeriemarkt.

Außerdem habe ich bei den günstigen Alternativen häufig das Gefühl gehabt, dass die Farbe irgendwie immer gleich aussah. Einfach nur dunkel mit nem rötlichen Touch. Und ich habe schon so einiges an Drogeriehaarfarben probiert!

Bei Wella Koleston ist die Farbe richtig schön changierend und strahlend!

Wahrscheinlich werde ich mir in einigen Monaten helle und dunkle Strähnchen setzen lassen (das dann allerdings vorsichtshalber beim Frisör), damit ich nicht so eine total einheitliche Farbe auf dem Kopf habe, dass finde ich bei mir nämlich auf Dauer langweilig.


~ laska ~