Montag, 29. Dezember 2014

State of the Union




- Rock by Mint & Berry - Bluse by Guess - 
Stiefelette und Kette by Tommy Hilfiger -


Samstag, 13. Dezember 2014

Enzympeeling Puder by Kneipp

Vor ungefähr einem Jahr hat Kneipp eine neue Serie auf den Markt gebracht. Sie heißt Regeneration durch Naturkraft.

In einer Zeitschrift habe ich von der Serie gelesen und war sofort von dem Enzympeeling Puder begeistert. Seit Jahren suche ich ein erschwingliches, natürlich wirkendes Peelingpuder.

Das bekannteste seiner Art wird das Silk Peeling Powder von Kanebo sein. Aber mit seinen knapp 55 € ist es alles andere als günstig. Es ist ergiebig, ok. Aber das ist das Kneipp Puder auch. Das Foto ist vor einem Jahr entstanden. Und ich habe noch immer die erste Original Streudose. Es ist noch immer was drin.



- Kneipp Naturkosmetik Enzympeeling Puder, aus der Apotheke,ca. 11 € -

Zwischendurch habe ich auch mal ein Peeling mit Körnern in Gebrauch, komme jedoch immer wieder auf mein Puder zurück. Es ist einfach die beste, sanfteste und schnellste Art sein Gesicht zu peelen.

Der größte Vorteil von Peeling Pudern ist, ihr könnt es auch bei zu Unreinheiten neigender und sogar bei Aknehaut verwenden. Es enthält nämlich keine groben, scharfkantigen Körner, die eine Streuinfektion begünstigen  (Streuinfektion = Unreinheiten werden durch Peelingkörner geöffnet und die Bakterein verteilt, was zu weiteren Infektionen, also Pickeln, im Gesicht führt).

Ihr nehmt eine kleine Menge in eure Handfläche, schäumt es mit etwas Wasser auf und verteilt den milden Schaum im Gesicht. Anschließend wascht ihr alles mit lauwarmen Wasser wieder ab. Euer Gesicht ist danach herrlich sauber und geschmeidig weich.




~ laska ~


Mittwoch, 26. November 2014

Gesichts-Rosenwasser

Ihr habt den Post-Titel gelesen. Gesichts-Rosenwasser. Alles klar. Und jetzt seht ihr das Bild und lest auf dem Etikett: "Zum Verfeinern von Backwaren". What?!

Ok. Ich war ja noch immer auf der Suche nach einem zufriedenstellendem Gesichtswasser ohne Alkohol. Eines zu finden, welches dann auch noch halbwegs humane Inhaltsstoffe hat, erwies als mehr als schwierig.

Bis mir dann eines Tages eine Apothekerin den Tipp mit dem Rosenwasser gab. Schnell sind alle Inhaltsstoffe aufgezählt: Wasser, Rosenöl. Das ist alles. Und das reicht auch. Denn weniger Inhaltsstoffe bedeutet auch weniger Stoffe, die die Haut unnötig reizen können.



- Rosenwasser aus der Apotheke, ca. 2 € -

Wenn ihr in eurer Nähe einen türkischen Feinkostladen habt, dann könnt ihr es auch dort kaufen. Ansonsten bekommt ihr es in jeder Apotheke. 

Rosenwasser enthält keine Farb- oder Konservierungsstoffe, keinen Alkohol, keine Parabene - keine bedenklichen Inhaltsstoffe. Soweit ich das beurteilen kann, ist Rosenwasser sogar vegan und ganz sicher nicht an Tieren getestet. Die Wirkung auf die Haut ist sehr mild und vielfältig. So wirkt Rosenwasser zum Einen sanft porenverfeinernd, klärend und entzündungshemmend aber auch feuchtigkeitsspendend und beruhigend bei empfindlicher Haut.

Ich nehme das Rosenwasser bereits seit zwei Monaten (solange halten die 125 ml bei mir schon bei einer 2 x täglichen Anwendung) und habe mir bereits eine zweite Flasche nachgekauft. Meine Haut fühlt sich nach dem Auftragen erfrischt an, Rötungen werden reduziert und die nachfolgende Pflege kann besser und tiefer in die Haut eindringen.

Da Rosenwasser ein Naturprodukt ohne Konservierungsstoffe ist, solltet ihr es zügig aufbrauchen und die Flasche nach dem Gebrauch immer gut verschließen. Wie alle Pflegeprodukte mag Rosenwasser weder Licht noch  übermäßige Wärme und sollte daher bevorzugt im Badezimmerschrank aufbewahrt werden.

Ich persönlich gebe ungern viel Geld für Gesichtswasser aus. Die Hauptaufgabe eines Gesichtswassers ist schließlich, die Haut von letzten Reinigungsprodukten und Kalkrückständen aus dem Wasser zu befreien und auf die anschließende Pflege vorzubereiten. Die Pflegestoffe sind, sofern überhaupt vorhanden, sehr gering dosiert und können nicht in tiefere Hautschichten eindringen. 

Also warum sollte ich für ein Produkt, welches meiner Haut nur einen kurzes Pflegeerlebnis bietet, soviel Geld ausgeben?! Da investiere ich lieber in eine gute Creme. Davon hat meine Haut länger etwas. 

Wenn ihr also nicht auf ein gutes Gesichtswasser verzichten wollt (und das solltet ihr nicht!) ohne dabei unverschämt viel Geld auszugeben, ist so ein natürliches, rein pflanzliches Rosenwasser genau das Richtige für euch.



~ laska ~ 


Sonntag, 2. November 2014

Herbst Outfit Haul


Auch wenn wir in den Läden schon Anis Kekse und Dominosteine bekommen und ja, ich habe auch bereits welche gekauft, ist es noch nicht zu spät für einen kleinen Herbst-Klamotten-Haul  

Es hat sich bei mir so eingebürgert, dass ich mir im Frühjahr und Herbst neue Pyjamas bei Primark kaufe. Die Kosten dann so um die 15 € pro Pyjama und es gibt immer viele schöne verschiedene Designs zur Auswahl.

Dieses Jahr habe ich allerdings nur zwei gefunden.


- Pete Panda Oberteil, ca. 8 € -


- passende Hose, ca. 7 € -


- Paul Frank Oberteil, ca. 9 € -


- passende Hose, ca. 8 € -


Ich mag die Pyjama-Hosen, die unten am Knöchel enganliegend sind. Erstens rutschen sie euch in der Nacht bis zum Knie hoch und Zweitens kriecht euch auch keine Kälte die Beine hoch.

Die Pyjamas sind aber echt nur was für den Herbst, denn bei knackig kalten Wintertemperaturen brauche ich was Wärmeres. 

~~~

Dann habe ich noch bei Vero Moda zwei extrem gut sitzende Hosen gefunden.



- Hose by Only, ca. 35 € -




- Pulli by Jeans Fritz, ca. 25 € -

Die Hose habe ich in schwarz und grau und die sitzt richtig gut und bequem, ist nicht hüftig geschnitten und leiert nicht aus. Bei manchen Hosen (auch bei Jeans) beulen die sogar richtig aus, wenn man die mal paar Tage länger trägt.

Ich gehöre definitv nicht zu den Leuten, die täglich eine andere Hose tragen. Bei mir hälts ne Hose auch schonmal eine Woche aus, bevor sie in die Wäsche muss. Wenn man so wie ich den ganzen Tag im Büro sitzt, wird man dabei nicht sonderlich dreckig, also wozu die Umwelt und mein Portmonee unnötig belasten.

Auf den Hosen war auch ein Aufnäher, auf dem stand, dass die Hose mithilfe eines besonderen Verfahrens gegen dieses Ausleiern ausgestattet ist. Nennt sich bei Only dann High Performance Stretch Denim.

Den Pulli habe ich mir an einem verkaufsoffenen Sonntag geholt, da gabs dann 20 % Nachlass, also habe ich sogar nur 20 € dafür bezahlt. Ich habe ihn aber auch letztens im Sale bei Jeans Fritz gesehen, also nichts wie hin, die haben da meistens nicht so viele Exemplare einer Größe vorrätig!


~ laska ~

Samstag, 27. September 2014

Catrice Prime and Fine


Ich bin ein Freund von Spezialprodukten: Kleine Helfer mit großer Wirkung. Minimaler Aufwand für maximalen Erfolg.

Seitdem ich Foundation verwende, trage ich vorher immer eine Base auf. Da habe ich schon so einige ausprobiert, aber die perfekte war bisher noch  nicht dabei.

Eine Base mit der ich recht zufrieden bin, ist die Prime and Fine Pore Refining Anti-Shine Base von Catrice. Eine porenverfeinernde Grundierung mit Anti-Glanz-Effekt. Hört sich erstmal großartig an.

Die Base kommt nach eurer Tagespflege auf das gesamte Gesicht (ich trage sie auch bis an die Augen auf, dort, wo der Concealer hinkommt). Lasst sie kurz einwirken und tragt anschließend eure Foundation auf.

Die Catrice Base lässt sich sehr gut verteilen. Die Konsistenz ist sehr leicht und fettfrei, mattiert jedoch nicht. Auch hat sie nicht den von mir gefürchteten "Blur"-Effekt. Ein im Sommer kurzzeitig aufgetretenes Phänomen: Diese sogenannten Blur-Produkte, welche die Poren unsichtbar machen, die Haut samtig zart und geschmeidig. Aber nur für den Moment, durch die enthaltenen Silikone.

Nun mag man über Silikone denken was man will, ich jedoch komme mit dieser Blur-Geschichte überhaupt nicht zurecht. Auf Dauer bekomme ich davon fiese Pickelchen und glänze noch stärker als sonst. Vielleicht versucht meine Haut sich so auf extremen Weg von den Silikonen zu befreien, ich weiß es nicht. Jedenfalls hält der Samt-Effekt bei mir nicht lange an.

Zurück zur Catrice Base. Die Haut ist nach dem Auftragen nicht wer weiß wie mattiert oder verfeinert, aber sobald ihr eure Foundation aufgetragen habt, seht ihr sehr wohl einen Unterschied! Besonders dann, wenn ihr sonst keine Base verwendet.

Dann ist die Haut sehr wohl feiner und ebenmäßiger. Die Foundation hält auch bedeutend länger ohne sich abzusetzen oder stark abzufärben und die Haut ölt nicht ganz so schnell nach.

Da ich in letzter Zeit jedoch ohne Foundation rumlaufe, verwende ich die Base nicht, da sie ohne Foundation darüber eigentlich keinen sichtbaren Effekt erzielt.

~~~

Dann habe ich von wasserfesten Pudern gelesen. Ja, ihr hört richtig: Wasserfeste Puder. Ich habe mich natürlich gefragt, was das sein soll und dann ein wenig in den Läden geschaut. Dabei musste ich feststellen, dass die wenigsten Marken so etwas anbieten.

Catrice hatte ein mattierendes, wasserfestes Puder, das habe ich mir mal mitgenommen und war gar nicht mal enttäuscht.

Es ist von der Farbe fast weiß. Da ich in der kälteren Jahreszeit jedoch sehr blass bin, ist es nicht weiter tragisch. Das Puder ist nach dem Auftragen auch unsichtbar. Es macht also keine kalkweiße Haut, falls ihr das jetzt denkt. Wie es jedoch bei dunkleren Hauttypen wirkt, kann ich leider nicht sagen. Da guckt man sich am Besten erstmal den Tester im Laden an, bevor man es kauft.

Ihr könnt das Puder sehr universell einsetzen:

  • als letzen Schritt eures Make-ups, noch über eurem getönten Puder
  • zum Fixieren eures Make-ups (über eure flüssige Foundation)
  • alleine über eurer Base zum Mattieren

Der Mattierungseffekt wird durch die wasserfeste Formulierung noch intensiviert und ich finde das Puder mattiert auch länger als ein herkömmlicher getönter mattierender Puder.

Da das Puder auf der Haut unsichtbar wirkt, habt ihr keinerlei Deckkraft. Das solltet ihr unbedingt bedenken, bevor ihr euch dafür entscheidet, wie ihr es einsetzen wollt. Also alleine oder lieber über eurem Make-up.


- Catrice Prime and Fine Mattifying Powder Waterproof
by dm ca. 3,50 € -






- Catrice Prime and Fine Pore Refining Anti-Shine Base
by dm ca. 3,50 € -





~ laska ~

Samstag, 23. August 2014

State of the Union




- Spitzen Top by Superdry - Shorts by LTB "Judie" - Sandalen by Zign  
- Armreif by Tommy Hilfiger -

Samstag, 16. August 2014

Pure Melt Cleansing Gel by Clarins


Gesichtsreinigung ist bei mir ein leidiges Thema. Leider. Irgendeinen Haken hat das Produkt immer.

Entweder reinigt es nicht vernünftig oder ich vertrage es nicht. Wenn ich es vertrage, ist es nicht ergiebig und sehr teuer. Ist es teuer, dann reinigt es nicht vernüftig. *seufz* Ich bin also noch immer auf der Suche nach einer guten Reinigung mit einem akzeptablen Preis.

Einen guten Make-up-Entferner zum Vorreinigen für das Gesicht vor dem Waschgel habe ich. Da verwende seit langer Zeit die Pflegenden Reinigungstücher 3 in 1 von Balea (bei dm ca. 1,50 €). Das sind meiner Ansicht nach die Besten. Die Tücher sind schön dick, von einer Seite haben sie eine "gepuffte" Struktur, damit kann man Make-up und Schmutz sehr gründlich aber sanft entfernen. Die Tücher sind auch nicht so tropfnass wie manch andere.

Um eine intensivere Reinigungswirkung zu erhalten, wollte ich eine 2-Phasen-Reinigung mit Wasser zusätzlich zum normalen Waschgel probieren und habe mich für das Clarins Pure Melt Cleansing Gel entschieden.


- Clarins Pure Melt Cleansing Gel by Douglas ca. 30 € - 




Der Preis ist zweifelsohne ganz schön stolz und sehr ergiebig fand ich das Produkt jetzt auch nicht unbedingt.

Man verwendet es auf dem trockenen Gesicht und massiert es gründlich in die Haut ein. Um das Make-up förmlich aus der Haut "herauszuziehen", legt man die flachen Hände auf das Gesicht und zieht diese ruckartig wieder weg. Durch die Wärme verwandelt sich das Gel in ein geschmeidiges Öl.

Bei Kontakt mit Wasser verwandelt sich das Öl in eine Milch und kann mühelos runtergewaschen werden. Das Gute an dem Clarins Gel ist, dass es keine öligen Rückstände in den Haaransätzen hinterlässt. Dieses Problem hatte ich nämlich bei ähnlichen Produkten.

Für eine porentiefe Reinigung wascht ihr euer Gesicht anschließend mit einem Waschgel eurer Wahl.

Das Pflegeerlebnis ist zwar schon sehr schön und angenehm, weil diese Gesichtsmassage mit dem erwärmten Öl sehr gut tut, jedoch ist es auf Dauer zu teuer und den Preis einfach nicht wert.

Auch konnte ich keine merkliche Verbesserung meines Hautbilds feststellen, also dass die Haut jetzt besonders zart oder strahlend ausgesehen hat. Ich konnte ehrlich gesagt keinen Unterschied feststellen. Ob ich jetzt nur mein Waschgel verwendet habe, oder das Clarins Gel zusätzlich - nichts zu sehen.

Ich werde in Zukunft bei meinen Balea Reinigungstüchern bleiben, da stimmt nämlich Alles, einschließlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses.


~ laska ~


Sonntag, 13. Juli 2014

Seba Med Urea Akut Shampoo

Das beste Shampoo ever!

Ich habe es mir mittlerweile sogar schon ganze vier Mal nachgekauft! Das muss ein Produkt erstmal bei mir schaffen!


- Seba Med Urea Akut 5 % Shampoo, ca. 4 € bei dm -

Ich vertrage tatsächlich kein anderes Shampoo mehr. Deswegen gehe ich in dieser Hinsicht auch kein Risiko ein, indem ich andere Shampoos probiere. Lediglich bei Haarmasken verwende ich noch unterschiedliche Produkte.

Mit den Jahren ist meine Haut immer empfindlicher geworden. Das ist an für sich erstmal nichts Schlimmes. Es gibt immerhin reichlich sehr gute Produkte für empfindliche Haut. Aber das Passende zu finden ist leider nicht immer ganz leicht. Da muss man sich leider manchmal einfach durchprobieren.

Eine zeitlang war ich auf einem regelrechten Urea-Trip. Das muss in der kalten Jahreszeit gewesen sein, als meine arme empfindliche trockene Haut nichts anderes akzeptieren wollte. Meine Kopfhaut eingeschlossen. Nichts ging mehr - sogar bei Balea-Shampoos hats wie verrückt gejuckt!

Obwohl das Urea Shampoo keine Versprechen macht wie " für super glänzendes Haar", "geschmeidig machend", "für coloriertes Haar geeignet" oder "volumengebend", so erfüllt es doch alle diese Eigenschaften.

Darüber hinaus reinigt es besonders schonend aber gründlich. 

In Punkto Kämmbarkeit ist es leider nicht so gut, aber welches Shampoo ist das schon!? Ich muss bei meinen langen, naturgewellten Haaren immer eine Kur in die Längen geben, damit ich sie nach dem Waschen durchkämmen kann.

Der Duft ist sehr dezent. Wenn ich mich recht erinnere, verzichtet Seba Med bei seinen Produkten sowieso grundsätzlich auf synthetische Duftstoffe. 

Allerdings sei dazu gesagt, dass wenn bei den Inhaltsstoffen das Wort "Parfum" auftaucht, es noch lange kein synthetischer Duftstoff sein muss. Sobald ein Hersteller, sagen wir zum Beispiel natürliches Rosenöl seinen Produkten zugibt, muss es laut Vorschrift als "Parfum" bei den Inhaltsstoffen aufgeführt werden. Den Hinweis zu geben, dass es sich dabei um ein "natürliches Parfüm" handelt, ist dem Hersteller selber überlassen.

Aber ich möchte mal behaupten, ein Hersteller von Produkten mit rein natürlichen Inhaltsstoffen wird auf diesen Zusatz Wert legen!



~ kisses, laska ~

Freitag, 20. Juni 2014

Lockenstab by Remington


Hot Curls!

Um endlich diesen Beachy-Wave-Lockenlook hinzubekommen, habe ich mir im Saturn einen Lockenstab gekauft.



- Remington Pro Soft Curl Lockenstab, 25 mm, ca. 35 € - 













Die Bedienung ist eigentlich wie bei allen Remington Haarstylingprodukten:

  • für das Ein- und Ausschalten den Start-Knopf gedrückt halten
  • mit den + und - Knöpfen die gewünschte Temperatur einstellen
  • den - Knopf gedrückt halten, um die Tastensperre zu aktivieren (steht zwar nicht explizit im Handbuch, funktioniert aber auch genauso bei meinem Remington Glätteisen)

Als Hitzeschutz verwende ich nach wie vor mein heißgeliebtes GHD Hitzeschutzspray. Es ist so großartig, weil es ohne Alkohol und ohne Festiger auskommt und das Haar super geschmeidig und glänzend macht. Die Locken halten damit auch richtig lange. Vor Gebrauch gut schütteln!

Mit dem Remington Lockenstab bin ich mega zufrieden, denn es ist sehr einfach von der Bedienung und angenehm im Handling - auch für Anfänger geeignet! 

Das Aufheizen geht richtig schnell (ich stelle es auf 180 Grad C) und auch die Locken sind schnell gemacht. In ca. 10 Minunten bin ich fix und fertig gestylt.

Ich trage allerdings Handschuhe beim Stylen, damit ich mir nicht die Finger verbrenne. Ich habe da noch welche von Kanebo, die sind aus keramikummantelten Baumwollfasern (eigentlich gemacht, um Handcreme über Nacht einwirken zu lassen, daher die Keramik: Damit die Handcreme nicht in die Baumwolle sondern in eure Haut einzieht). Ihr könnt aber natürlich auch einfache Baumwollhandschuhe tragen.

Ich habe die Strähnen nicht allzu dünn aufgeteilt und von außen um den Lockenstab gewickelt. Ihr könnt auch den Cliper am Gerät verwenden, aber ich finde ohne ihn geht es leichter.


~ laska ~


Donnerstag, 29. Mai 2014

Anti-Aging by Avène


Im letzten Post habe ich euch meine Avène Tagespflege vorgestellt. Heute zeige ich euch meine
Nachtpflege.



- Ysthé ca. AL 29 € ~ Eluage ca.26 €
(beides aus der Apotheke) -





Das Feuchtigkeitsserum nehme ich allerdings immer Morgens und Abends unter meine Pflege. Die Augenpflege Eluage nehme ich auch Morgens und Abends.

Die Ysthé AL ist eine Nachtpflege (ohne Lichtschutzfaktor) im Spender. Bevor ihr den Spendermechanismus verwenden könnt, müsst ihr den oberen Teil zur Seite drehen. Quasi so eine Art Kindersicherung, wobei ich den Spenderkopf nach dem Gebrauch immer in die ursprüngliche Position zurückdrehe.

Die Konsistenz ist zwar nicht flüssig aber auch nicht cremig und sehr angenehm aufzutragen. Auch der Duft ist sehr dezent und riecht überhaupt nicht parfümiert.

Am nächsten Morgen seht ihr erholt und fantastisch aus. Die Haut ist entspannt, rosig und super durchfeuchtet. Poren sind verfeinert und erste Linien und Fältchen wie weggezaubert. Auch mein Hautbild ist insgesamt viel ebenmäßiger geworden.

Wenn ich die Ysthé AL mal einige Zeit nicht nehme, weil ich ein Pröbchen verwende ( ich hatte von Kiehl's das Night Recovery Concentrate, mit dem ich übrigens nicht sonderlich gut zurecht gekommen bin - Öle und ich werden einfach keine Freunde mehr), sieht man das meiner Haut sehr schnell an und die trockenen Stellen und Pickelchen kommen wieder.

Ich bleibe definitiv bei dieser Nachtpflege. Sie ist sehr ergiebig und wird auf jeden Fall nachgekauft!

~~~

Die Eluage Augenpflege ist ebenfalls ein Nachkaufkandidat. Mir fehlt zwar der kühlende Effekt am Morgen, aber in jedem anderen Punkt, wie

  • Anti-Augenringe
  • Anti-Fältchen
  • Straffung
  • Aufhellung

ist sie unschlagbar. Meine Augenschatten sind durch sie tatsächlich gemildert worden. Auch mit dem abschwellendem und feuchtigkeitsspendendem Effekt bin ich sehr zufrieden. 

Wundert euch nicht, wenn ihr das Produkt zum ersten Mal aus seiner Verpackung holt und öffnet. Der Spenderkopf sieht nämlich aus, als müsstet ihr erst irgendein Teil entfernen, damit etwas rauskommt. Aber ihr müsst einfach einige Male auf den Spender drücken und das Produkt kommt raus (obwohl die Öfnnung nicht danach aussieht).

~~~


Wie alle Avène Produkte enthalten auch diese beiden das gute beruhigende Thermalwasser und werden von der Apotheke meines Vertrauens frisch bestellt und sind garantiert neu und noch nie vorher geöffnet worden, was mir bei Pflege enorm wichtig ist. Bei so mancher Drogeriepflege kann man sich da leider nicht immer sicher sein.




~ laska ~

Samstag, 24. Mai 2014

Feuchtigkeitspflege von Avène


Hier kommt endlich der versprochene Avène Feuchtigkeitspflege-Post.

Nachdem ich herausgefunden habe, dass meine Haut feuchtigkeitsarm ist, habe ich auf der Avène Homepage nach geeigneten Produkten gesucht und wurde auch fündig.


- Avène Beruhigendes Feuchtigkeits-Serum ca. 24 €
Hydrance UV Legere Feuchtigkeits-Pflege ca. 20 €
(beides aus der Apotheke) -





Das Gute an allen Avène Produkten ist der hohe Gehalt an reinem Thermalwasser, welches stark beruhigende Eigenschaften hat. Außerdem sind die Produkte super für empfindliche Haut.

Bereits nach der ersten Anwendung des Serums sah meine Haut unglaubliche praller und rosiger aus. Die Pflege hat einen Lichtschutzfaktor von 20, daher nehme ich sie nur Morgens.

Ihr könnt Pflegen mit Lichtschutzfaktor auch Abends nehmen, jedoch sind spezielle Nachtpfegeprodukte (oder Pflegen ohne Lichtschutz) für den Abend besser geeignet. Sie können besser in tiefere Hautschichten eindringen (der Lichtschutz verhindert das) und unterstützen den nächtlichen Reparaturmechanismus der Haut optimal.

Wie bereits erwähnt, stelle ich euch ab sofort nur noch Pflegen vor, die ich über einen längeren Zeitraum (mindestens einen Hautzyklus lang - also ca. einen Monat) benutzt habe.

Diese zwei Pflegen haben den Langzeittest bei mir definitiv bestanden. Als ich nämlich zwischendurch einmal ein anderes Serum verwendet habe - ich hatte da eine Probe bekommen von Lancôme - reagierte meine Haut prompt mit Trockenheit und Pickelchen. Schockierend! Es scheint also tatsächlich so bei mir zu sein, dass ein Wechsel der Pflege kontraproduktiv ist.

Aber warum auch wechseln, wenn man etwas Gutes gefunden hat!


~ kisses, laska ~


Sonntag, 27. April 2014

Vichy Pureté Thermale Reinigung

Gibts denn sowas?

Bereits zwei Mal nachgekauft (!) habe ich mir die die sanft schäumende Waschcreme von Vichy.


- Vichy Pureté Thermale sanft schäumende Waschcreme, Apotheke ca. 12 € -


Morgens und Abends nehme ich eine kleine Menge und schäume sie leicht mit Wasser im Gesicht auf. Im Vergleich zu einem Reinigungsgel schäumt es auch richtig gut. Nach dieser Reinigung habe ich dieses
I-love-it-quietsche-saubere-Hautgefühl. So richtig sauber.

Außerdem trocknet die Waschcreme meine Haut nicht aus und ist auch recht ergiebig. Mit meinem bebe Reinigungsgel kam ich leider überhaupt nicht mehr klar und musste es absetzen. Vielleicht ist meine Haut mittlerweile auch einfach total verwöhnt von der ganzen guten Apothekenpflege und verpönt jegliche Form der Drogeriepflege ...

Die Vichy Reinigungscreme ist pareben- und alkoholfrei und für jeden Hauttyp geeignet.

~ laska ~



Montag, 21. April 2014

Frühlings Haul

Letztens im Shopping-Rausch ...



- Dünner Strickpulli mit 3/4 Arm by New Yorker, 19,95 € -



- T-Shirt by Hollister, 29 € -
  



- Shirt mit 3/4 Arm by Tom Tailor, 29,95 € -




- Gürtel by Tom Tailor, 25,95 € -



- Hoodie by H&M, 24,95 € -


- Körperspray by Hollister, 14 € -



Ich habe die Sachen direkt nach dem Einkauf fotografiert, daher sind sie noch so zerknittert, da ungebügelt.

Der Strickpulli ist etwas weiter geschnitten und auch von den Maschen etwas luftiger, also eher was für die kühleren Frühlingstage.

Hollister T-Shirts sind aus einer traumhaft weichen Baumwolle gewebt, das sind richtige Streicheleinheiten für die Haut! Leider nicht ganz günstig, aber sehr hochwertig vom Material!

Das Tom Tailor Shirt war im Sale, denn 45 € hätte ich dafür garantiert nicht ausgegeben!

Auch der Gürtel war für meine Verhältnisse ziemlich teuer, aber ich schwöre auf solche Flechtgürtel! Die sind unkaputtbar und man hat keine ausleiernden Löcher.

H&M Hoodies sind super flauschig und es gibt nichts Schöneres, als sich nach einem anstrengenden Tag in so einen Pulli zu kuscheln und den Abend zu genießen ...

Von dem Körperspray gab es nur noch ein Einziges, ich glaube es war auch eine limitierte Auflage, aber es dufetet total lecker. Leicht fruchtig aber eher lieblich und frisch.



Ich hoffe ihr hattet schöne Ostertage und genießt noch euren Ostermontag 



~ laska ~