Mittwoch, 11. Dezember 2013

2-Colors-Nagellack-Look


In einem Anfall von rücksichtslosem Ordnungswahn habe ich letzte Woche meine Nagellacke radikal reduziert und ausgemistet.

Da ich Gelnägel habe, benutze ich sowieso sehr selten Nagellack. Und dann dauert das so lange mit dem Trocknen ... Nichts desto Trotz wollte ich meinen lieben Lesern einen Look zeigen, den ich schon häufiger gesehen habe und sehr schön finde.

Ihr lackiert einfach alle Nägel in derselben Farbe, außer dem Ringfinger. Der bekommt eine andere, wenn ihr mögt, eine ähnliche Farbe wie die restlichen Nägel.
 


- Nagellacke by Catrice "430 Purplelizede" & Max Factor " 06 Dreamy Pink" (je ca. 2 - 3 € ) -


 


 
 
 

Gestern habe ich doch Abends tatsächlich noch Lebkuchen gebacken. Und ich hatte Lust und Zeit dafür! Mein erster selbst gebackener Lebkuchen! Schatzi und ich haben schon das halbe Blech verputzt ...
Insgesamt habe ich jetzt vier Dosen mit Weihnachtsgebäck. Es gibt noch Tonkabohnenkekse, Kokosmakronen und Gewürzmakronen (sowas wie Pfeffernüsse).
 
Ich bin total glücklich, dass ich meine heißgeliebte Weihnachtszeit nun in voller Pracht genießen kann. Zu Parfümeriezeiten war das leider alles andere als besinnlich für mich: Die Hektik im Laden, weder Pausen noch freie Tage, kaum Freizeit, weil von 8 bis 20 Uhr ausm Haus ... Seitdem ich im Büro arbeite habe ich nicht nur die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr frei ( Betriebsferien - im Einzelhandel undenkbar gewesen!) sondern auch jeden Samstag.
 
Ich glaube, dass wissen die Wenigsten zu schätzen. Diese Freizeit, zwei Tage am Stück frei - jede Woche! Das ist für viele selbstverständlich, für mich aber der reine Luxus. Meine Wochenenden sind mir heilig und ich weiß jede Minute zu genießen!
 
Man sollte dankbar sein, besonders für die Dinge, von denen man glaubt, sie seien selbstverständlich. Nicht jeder Mensch hat dieses Privileg. Natürlich muss das jetzt nicht das freie Wochenende sein. Vielleicht seid ihr auch dankbar dafür, dass ihr überhaupt einen Job habt oder ein warmes Bett und jeden Tag etwas zu Essen.  Jetzt werde ich sentimental? Naja, es ist doch Weihnachten. Genau dafür ist diese Zeit des Jahres: Sich darauf zu besinnen, wofür man dankbar sein sollte. Aber auch, sich nicht andauernd zu fragen, was man verliert, wenn man sich für etwas Bestimmtes entscheidet, sondern was jemand anderes, den man gern hat, dadurch gewinnt. 
 
 
~ Ich wünsche euch eine wundervolle, besinnliche und dankbare Weihnachtszeit ~
 
 
 
~ laska ~
 

1 Kommentar:

Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt ♥