Sonntag, 19. Mai 2013

Eau Thermale Avène Haul

Hach, The Great Gatsby! Some books you must enjoy "in English please", wie meine Abi-Englisch-LK-Lehrerin immer so schön zu sagen pflegte. Und wehe einer hat mal ein deutsches Wort während ihres Unterrichtes in den Mund genommen - wehe dir, du arme Seele! Die Pest auf eure Häuser!

Habt ihr schon die Neuverfilmung mit Leo gesehen? Ich habe ja berechtigte Zweifel, ob es besser als die Verfilmung mit Robert Redford sein kann. Die Charaktere wurden damals sehr gut besetzt finde ich, besonders Daisy. Aber besser als das Buch kann es ja eh nicht werden.
Ich mag es, wenn Autoren die Stimmung in ihren Büchern einfangen können. Und das hatte der gute alte Fitzgerald einfach voll drauf. Wenn man im Ganzen überzeugen will, muss man Wert auf die Details legen.
Dafür ist viel Fingerspitzengefühl erforderlich. Man liest und fühlt sich als Teil der Geschichte. Je nach Erzählform wird man selber direkt zur Person des Geschehens oder man stalkt als stiller Beobachter von außen.
Beim Großen Gatsby spürt man förmlich die Hitze des Sommers, hört den sanften Swing der goldenen Zwanziger, spürt die Euphorie der Menschen, die sich nach Wohlstand und Dekadenz sehnen.


~~~


Nach Dekadenz sehne ich mich momentan nicht. Eher nach Entspannung. Deshalb wird heute mit meinem Verlobten gechillt. Ja, bald darf ich sagen mein Mann! Ein Monat noch ... Es geht in den Endspurt Leute!
Gestern war ich zum Probe-Haare-Machen und Probe-Make-up. Ja, ich weiß, ich hätte es besser wissen sollen. Ich alte Pingelfutt, die während ihrer Parfümeriezeit schon so einige Bräute für ihren großen Tag geschminkt und die eine wirklich hervorragende Ausbildung genossen hat. Die bei Chanel, Lancôme, Clinique und Co in Sachen Pflege, Make-up und Mehr geschult wurde. Ausgerechnet die lässt sich von einer Fremden das Make-up für ihre Hochzeit machen. Das konnte ja nur in die Hose gehen.
Aber fangen wir vorne an. Der Friseur meines Vertrauens hat den Standort gewechselt. Oder besser gesagt, hat eine zweite Filiale an einem anderen Standort eröffnet. Da ich in den letzten beiden Jahren meine zweite Ausbildung im Büro gemacht habe, sah es kohlemäßig nicht so rosig aus, als das ich mir alle paar Monate einen Friseuerbesuch gönnen konnte. Also fing ich mit Selberfärben und -schneiden an. Was ja auch bis jetzt super geklappt hat. Das möchte ich ehrlichgesagt auch so beibehalten, weil ich einfach zufrieden damit bin.
Naja, jedenfalls habe ich die neue Filiale samt zusätzlichem neuen Personal noch nicht kennengelernt, jedoch ist ein gewisses Grundvertrauen dagewesen. Ich habe also bei besagtem Friseur angerufen, der mir für die Brautfrisur seinen Kollegen Moritz* empfohlen hat. Und Luisa* könnte das Make-up machen. Naja, Probe-Make-up kann nicht schaden, dachte ich mir. Ist ja meine Hochzeit, da bin ich bestimmt aufgeregt, vielleicht kann das Make-up jemand anderes übernehmen.
Leider hatte Luisa von Make-up soviel Ahnung wie eine Kuh vom Schlittschuhlaufen. Ich will ja nicht sagen, dass es schlecht war. Aber es war keineswegs gut.

Wenn man selber weiß, dass es bessere Wege gibt, oder sogar richtige, sieht man nicht ein, warum man etwas schlechteres oder gar falsches akzeptieren sollte. Schon gar nicht an seinem Hochzeitstag!
Luisa schien also nicht viel von Grundierung oder Farblehre zu halten. Hauttypen? Sind doch alle gleich! Klatschen wir mal fleißig drauf! Lippenstift? Dezent? Rosa! Knall-e-Ro-sa! Genau das Richtige für meinen momentan noch mehr als sonst geröteten Teint! Und am Besten noch rosa Rouge - mitten drauf!
Nee, Luisa, ohne mich. Dann mach ichs mir doch lieber selber.

Achja, die Frisur war dafür aber der Hammer! Die sah wirklich klasse aus! Frisurenmäßig immer wieder gut beraten von meinem Friseur.


~~~


Sagte gerade jemand Rötungen? Da gibts doch was von Avene!



 
- Eau Thermale Avene Mattierender Reinigungsschaum, ca. 15 € -
 
 
- Antirougeurs Jour Emulsion für Mischhaut mit SPF 20, ca. 18 € -
 
 
Antirougeurs Fort Intensivpflege für Rötungen, lokal anwendbar, ca. 22 € -
 
 
 
Wie ihr vielleicht noch wisst, habe ich mir im Januar ein Muttemal weglasern lassen. Zur besseren Wundheilung habe ich von Avene die Cicalfate bekommen und bin sehr begeistert von dieser Pflege! Meine Wunde ist super verheilt! Die Ergiebigkeit ist ebenfalls vorbildlich. Auch wenn ich das Produkt nur punktuell aufgetragen habe, bin ich mit den 5 ml fünf Monate lang ausgekommen!
 
Der Reinigungsschaum ist ein sehr "dichter" feinporiger Schaum, was eine gründliche Reinigung auf sanfte Weise ermöglicht. Er ist sogar für die Augenpartie geeignet!
 
Die Pflege gegen Rötungen ist leicht grünlich, also nicht nur pflegend sondern auch optisch retuschierend. Der Effekt ist sehr dezent, die Haut wirkt ebenmäßiger und wird durch die leichte Emulsion sogar mattiert!
 
Die Forte ist ein konzentriertes Intensivprodukt, das man gezielt auf starke Rötungen auftragen kann, vorzugsweise Abends.
 
Die Produkte der Antirougeurs-Serie sind, wie soll ichs beschreiben ... also nicht direkt kühlend aber ent-hitzend. Es ist sehr angenehm auf der Haut, fettet nicht, klebt nicht und die Haut sieht wirklich toll aus! Durch das Thermalwasser in den Produkten sind die Sachen auch alle schön beruhigend und stark feuchtigkeitsspendend.
 
 
 
Ich wünsche euch noch schöne Pfingstage! Und denkt an meine Worte:
 
 
~ Wenn ihr es besser könnt,
dann lasst es nicht von Stümpern machen! ~
 
 
 
 
~ beruhigte laska ~




* Namen von laska geändert

1 Kommentar:

  1. Huhu Süße ich habe dich getaggt :*
    http://pufettina.blogspot.de/2013/05/tag-die-7-beauty-todsunden.html

    AntwortenLöschen

Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt ♥