Samstag, 30. März 2013

Verknoteter Dutt

Hey ihr Lieben!

Kaum zu glauben, wieviel in den letzten Wochen meiner Abwesenheit passiert ist. Ich könnte euch Geschichten erzählen! Seitenlang! Aber alle Details sind ja nicht unbedingt interessant für euch. Denke ich mal.

Kurze Version: Mein Auto hat nen neuen Tank samt sämtlichen Teilen auf dem Weg dorthin (ihr wollt nicht wirklich die ganze Geschichte dazu hören) und mein Verlobter und ich haben Flitterwochen gebucht.

Dazwischen ist noch sehr viel mehr passiert. Nicht viel spannenderes, aber doch so einiges. Neben einer Wochenendgrippe gab es noch jede Menge Arbeit im Büro und einen neuen Kuscheltier-Hasi für mich (sollte ich eigentlich erst zu Ostern bekommen, habe aber ungewollt schon vorher sein Versteck entdeckt und mich durch mein Gekreische auch prompt verraten)- oh und unsere Trauringe sind bestellt

Da sagt uns der Priester doch allen Ernstes die "Brautübergabe", also dass die Braut mit ihrem Vater zum Altar schreitet, wo ihr Zukünftiger sie sehnsüchtigst erwartet und verschmachtet vor Glück und Stolz und Liebe, weil er sie zum ersten Mal in voller Pracht im weißen Kleid sieht, das mache man nicht mehr so. Das hätte es nur früher gegeben.
So what! Ich finde es aber extrem komisch, gemeinsam mit meinem Verlobten in die Kirche zu marschieren, zwei Messdiener vor, drei samt Priester hinter uns. Oder umgekehrt. Wie auch immer. Find ich nicht so prall. Was kommt als Nächstes? Wir sollen gemeinsam in demselben Auto zur Kirche fahren? Klar, da kann mein Schatzi ja gleich mitkommen Kleid aussuchen.

Man wird bei den Hochzeitsvorbereitungen einfach mit zu vielen Sachen konfrontiert, die einem unnötige Entscheidungen abverlangen. Sachen, über die man sich nie nen Kopf gemacht hätte. Man, gibts für sowas nicht Personal? Menno.

Das Buffet zum Beispiel: Suppe, Ja oder Nein? Ehmt, mir doch egal? Naja, es wird bestimmt warm Ende Juni, da wird eh keiner Suppe nehmen. Ja, leuchtet ein. Also keine Suppe. Aber du musst doch Suppe zum Buffet bestellen! Öh, ja also doch Suppe? Argh!

Natürlich hört man die unterschiedlichsten Meinungen. Sprüche wie, also ich würde ja dieses oder jenes anders machen, würde ich nochmal heiraten, kann ich so langsam nicht mehr hören.
Tust du aber nicht, also hör auf zu bereuen sondern steh zu deinen Entscheidungen, wird ja nen Grund gehabt haben, warum du keine Suppe genommen hast!
Ich will und kann es nicht jedem recht machen, möchte aber auch nicht auf Biegen und Brechen mein Ding durchziehen. Auch wenn es unsere Hochzeit ist, sollten sich doch alle nach Möglichkeit wohl fühlen.

... oder will ichs doch allen recht machen? Manchmal schon. Nein! Aber nicht bei meiner Hochzeit! Jetzt haut die laska mal auf den Tisch.
Ich will keine Suppe bei meiner Hochzeit! Basta.


~~~


Gebt ihr euch heute als visuellen Part des Posts mit einer popeligen Hochsteckfrisur zufrieden? Ja? Ihr seid die Besten  




 
 
~ flitterwochenreife laska ~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt ♥