Freitag, 28. September 2012

Verlobt






Yes, I will.



 

~ verlobte laska ~ 

 

Inglot Haul

Als ich vor einigen Wochen mit meinem Verlobten (ist das schön, das zu sagen) in Düsseldorf war (zum ersten Mal auf der Kö - ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus!), haben wir in der Nähe der Königsstraße ein Einkaufscenter besucht.
Da gab es im Untergeschoss bleaching to go für 90 €. Der Laden war erstaunlich gut besucht, obwohl er wie ein Asia-Nagelstudio aussah.

Im Obergeschoss habe ich dann einen Inglot-Laden gefunden. Nix wie rein!
Die Angestellten dort waren sehr zuvorkommend und freundlich und das Ausprobieren und Auftragen war ausdrücklich erwünscht.
Entschieden habe ich mich schließlich für einen Nagellack, ich alter Suchti ^.^






 
- Inglot Nagellack Nr. 346, 10 € -
 
 
Auf der Kö gab es einen Starbucks und davor ein paar überdachte Tische mit Stühlen am Rand zum Sitzen und Glotzen. Das haben wir dann auch gemacht.
Die Sitzplätze dort waren heiß begehrt, manche standen sogar richtig lange draußen vor dem Starbucks und haben darauf gewartet, dass ein Sitzplatz frei wird, um sich das Treiben anzuschauen.
Leider wurde es nach einer Stunde unerträglich kalt an dem Tag und da wir keine Jacken mithatten sind wir weiter gezogen.
 
Meine Güte, war das ein Spektakel! Manche haben derart arrogant aus der Wäsche geguckt, nicht zu fassen! Über die meisten jedoch habe ich mich nur amüsiert. Viele hatten einfach diesen "Ich-bin-reicher-als-du"-Blick im Gesicht, den sich die reich aussehenden Leute (ja, manche wollten einfach reich aussehen und haben sich wirklich viel Mühe gegeben) gegenseitig ungnädig zuwarfen. Aber wer das dermaßen nach außen trägt, scheint es ja echt nötig zu haben.
 
Dort gab es auch einen Longchamp-Laden, aber da stand - wie in so vielen Geschäften auf der Kö - so ein Stiernacken im Eingang und da hab ich mich nicht reingetraut. Ich weiß auch gar nicht, ob die Türen nicht verschlossen sind und man nur mit Termin, bzw. nach Wedeln mit seiner goldenen Visa-Karte in diese Läden rein kommt. Weil so ne Le Pliage kostet jetzt echt nicht die Welt. Da hat Gerry Weber teurere Modelle.
Aber hinterher rüttelt so eine "unwürdige" laska an den heiligen Longchamp-Pforten und die Tür gibt keinen Zentimeter nach, weil sie verschlossen ist. Ich habe ja schon peinliche Momente hinter mir. Doch wenn ich sie vermeiden kann, lasse ich lieber Vorsicht walten.
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
Heute ist mein letzter Urlaubstag und bis mein Verlobter (*schmacht*) von der Arbeit nach Hause kommt, vertreibe ich mir die Zeit mit Gossip Girl gucken.
 
Habe letztes Weihnachen die ersten drei Staffeln geschenkt bekommen, habe aber irgendwie noch immer nicht die erste Staffel fertig geschaut (ja, ich weiß, schäm dich laska).
Jedenfalls habe ich es mir mit Kerzen und Weihnachtsgebäck gemütlich gemacht und Gossip Girl geschaut.
Uih, kennt jemand die letzte Folge der dritten DVD der ersten Staffel, wo Serena gesteht, dass sie den Schlüssel für das Schwimmbad hatte, um ihren liebsten Dan zu schützen, damit er nicht von der Schule fliegt und ihre Mom wiederum nicht mit Rufus abgehauen ist, sondern Chucks Vater Heiratsantrag angenommen hat, um ihre Tochter nicht unglücklich zu machen? Man, ich hab am Ende dieser Folge doch tatsächlich ein paar Tränen verdrückt. Seufz.
 
 
 
 
 
 
~ xoxo laska ~
 


Dienstag, 25. September 2012

Ikea Haul

Am Sonntag feierte ich meinen 29. Geburtstag. Ein letztes Mal in den Zwanzigern!
Ich hab das Gefühl, die letzten zehn Jahre sind viel zu schnell vergangen. Rasend schnell.

Ich weiß noch genau wie ich jedes Jahr darauf gewartet habe, endlich Geburtstag zu feiern, endlich 16 werden und dann 18! Volljährig, Führerschein, Party, Yes! Und diese Jahre bis zum 18. vergingen so langsam ... Ich hoffe die nächsten Zehn dauern gefühlte zwanzig. Tolle zwanzig! Ich will jede Sekunde genießen!






Von Schatzi gabs den zweiten Teil von Shades of Grey; habe am Sonntag auch direkt mit Lesen angefangen, da ich den ersten Teil schon durchgelesen habe.

Und das Album von Lana del Rey. Wollte ich mir im Herbst holen. Ihre schmachtende Samtstimme und die unendlich schönen Lieder sind eher was für die kalte Jahreszeit finde ich.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

War gestern mit meiner Schwägerin bei Ikea. Habe gnadenlos zugeschlagen. Unter anderem diese Kaktusdinger. Kennt ihr die noch vom letzten Herbst?



- ca. 10 Stück knapp 2 € -


Und eine Lampe im laska-Style:

 
- Orgel, ca. 20 € -
 
 
 
 
 
 
~ laska ~

Dienstag, 18. September 2012

Foundation by Clinique


Wie gehts meinen lieben Lesern? Alles klar soweit?

Eure laska hat jetzt erstmal schön zwei hart verdiente Wochen Urlaub! War jetzt so langsam aber auch urlaubsreif.
Ist es bei euch auch so kalt? Trinke heute schon meine dritte Tasse Caro-Kaffee (lecker mit ein wenig Milch).

Möchte euch nicht meine ultimative Make-up-Empfehlung, in dem Fall eine Foundation, vorenthalten: Clinique superbalanced Makeup.

Nach langem Probieren bin ich zu dem Schluss gekommen, dass diese Flüssigfoundation wirklich das Beste ist, was man unter 30 € bekommt. Und es ist außerdem sehr ergiebig!
Ich muss dazu sagen, dass ich kein Fan von Schwämmchen, Blendern, etc bin. Die saugen mir einfach unnötig viel Produkt auf und das Make-up wird nur von links nach rechts in Gesicht gewischt. Unhygienisch finde ich die Dinger sowieso. Das Einzige was fürs Auftragen noch gut funktioniert, sind Make-up Pinsel, da leichter auswaschbar, dadurch wesentlich hygienischer und die flüssigen Make-ups werden besser in die Haut eingearbeitet; das ist besonders wichtig, wenn man andere Leute schminkt und das Make-up lange halten soll.

Am leichtesten und effektivsten trägt man flüssige Foundation jedoch mit den Fingern auf finde ich. In der T-Zone mit leichten Klopf-Bewegungen und in zwei dünnen Schichten. So mattiert es besser und hält nochmal zwei Stunden länger als sowieso schon!

Für mich funktioniert die Farbnummer 05 vanilla sehr gut. Kein Rosa-Touch, ganz leicht gelbstichig (dafür steht das "G" hinter der Farbbezeichnung: für "Golden"; "N" steht übrigens für "Neutral"), um meine Rötungen zu neutralisieren (Apfelbäckchen gehen jetzt wieder los in der kalten Jahreszeit).





Nach der Foundation noch Concealer gegen meine Ultra-Augenschatten, leicht getönter Puder über die Foundation und fertig: Ihr habt ein wunderschönes natürliches Finish, ganz schnell gemacht!

> Arbeitet ihr lieber mit flüssigen Make-ups oder anderen Konsistenzen?




Ich wünsche euch noch einen guten Start in den Herbst!  




~ laska ~