Donnerstag, 1. Dezember 2011

Haare unter der Dusche kämmen




Ok, ich gebs zu. Ich hab wieder was gemacht. Aber diesmal ist es gut gegangen! Ich habe mir selber die Haare geschnitten.

Hey, nicht schimpfen! Ich weiß, ich wollte es ein Jahr lang durchziehen und sie nicht schneiden (Post). Aber da meine einzelnen Haare unterschiedlich schnell wachsen, sehen die Spitzen nach ner Zeit total usselig aus.

Ich habe also meinen ganzen Mut zusammengenommen und es gewagt. Und es sieht gut aus! Es waren auch höchstens 0,3 cm die ich abgeschnitten habe. Bei meinen Naturwellen kommt es eh nicht so auf Genauigkeit an! Durch die Wellen fallen meine Haare nie exakt in einer geraden Linie auf meinen Rücken, also fällt es nicht auf, wenn sie nicht millimetergenau perfekt gerade geschnitten sind (gut für mich Selbst-Schneiderin).

Wenn ihr möchtet, mache ich euch gerne einen Post, wie ich meine Haare selber geschnitten habe.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nun zu meinem eigentlichen Post:

Vielleicht interessiert es euch, wie ich meine Haare pflege. Jeder hat da so seine eigenen Tipps und Tricks und heute verrate ich euch meine.

Bitte bedenkt: Meine Anwendungstipps basieren auf eigener Erfahrung und funktionieren bei meiner Haarstruktur! Falls euer Haar grundlegend anders ist, kann es sein, dass nicht alle Tipps bei euch zum selben Ergebnis führen!


Im Großen und Ganzen möchte ich euch mein Haar-Wasch-Ritual näher bringen (…mh, ich höre mich an wie ein Vertreter für unnötige Versicherungen… sagen wir, ich möchte euch mein Haar-Wasch-Ritual zeigen.  … Ja, das besser!).

Schritt 1: Bürsten 

Das Bürsten mit einer auf euer Haar abgestimmte Bürste entfernt Haarknoten und Staub und erleichtert die nächsten Schritte.



- ebelin Haarbürste gibts bei dm -



Schritt 2: Waschen - Phase 1


Zum Reinigen nehme ich eine kleine Menge (Haselnuss-groß) Head & Shoulders Classic Clean und schäume sie in den Händen mit etwas Wasser auf. Dann verteile ich es nur auf den Ansätzen, massiere es leicht ein und spüle es sofort wieder aus. 



 - Head & Shoulders Classic Clean, achtet auf Angebote! Gibts dann für 2,99 € -


Schritt 3: Waschen - Phase 2


Mit einem Shampoo eurer Wahl (im Moment nehme ich das Glanz-Shampoo von Sante und bin sehr begeistert) wascht ihr nun euer gesamtes Haar gründlich. Durch das 2-Phasen-Waschen fettet mein Haar wesentlich langsamer nach.



- Sante Glanz Shampoo bei dm für ca. 2,50 € - 
 

Schritt 4: Pflge (Spülung/Intensivkur)


Nachdem ihr das Shampoo gründlich ausgewaschen habt, gebt ihr eine Spülung ( 1 x die Woche eine intensive Haarkur) nur in die Längen und lasst es einwirken (1 - 2 Minuten). Noch nicht ausspülen! Denn jetzt kommt



- Schauma Repair & Pflege Maske bei dm ca. 3,50 € -


Schritt 5: Kämmen


Mit einem groben Kamm kämmt ihr nun euer Haar während die Pflege noch im Haar ist! Für diesen Schritt ist es ganz wichtig die Pflege nicht auszuspülen! Ihr werdet begeistert sein, wie leicht ihr euer Haar nun kämmen könnt!



- Handgesägter Hornkamm -

Schritt 6: Einwickeln

Nachdem ihr euer Haar gekämmt habt, spült ihr noch mal gründlich mit Wasser nach und wickelt euer Haar in ein Handtuch. So lasst ihr es einige Minuten ( 5- 10 Minuten) antrocknen. Danach am Besten an der Luft trocknen lassen. Ich lege mir dafür ein neues, trockenes Handtuch über die Schultern, damit meine Klamotten nicht nass werden. Ich kämme/bürste mein Haar jetzt NICHT mehr. Erst wieder am nächsten Morgen, vor dem Stylen, wenn es vollständig trocken ist.






Ich wasche mein Haar seit ca. ½ Jahr auf diese Weise und finde es großartig! Ich hatte immer wahnsinnige Schwierigkeiten beim Kämmen nach dem Waschen aber damit hat sich mein Problem in Nichts aufgelöst!

Es freut mich, wenn ich mit meinen Tipps eure Haar-Routine erleichtern konnte und womöglich bindet der Ein oder Andere einen der Schritte fest in seine nächste Haarwäsche ein.



~ haarige laska ~




1 Kommentar:

Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt ♥