Sonntag, 16. Oktober 2011

Projekt Haar

Hmmm... kennt ihr das: Ihr geht zum Frisör und antwortet auf die Frage " Wieviel schneiden wir denn heute ab?" mit

"Soviel wie nötig und so wenig wie möglich!"

Mein Standardspruch. Und mein Frisör - der mich seit Jahren kennt, genau weiß was ich möchte und dem ich haartechnisch voll vertraue, weil er schon so manches Fiasko seiner Vorgänger wieder in wunderschöne Ordnung gebracht hat - handelt gewissenhaft. Meistens sind es tatsächlich maximal 2 cm die er schneidet ("Die Spitzen sehen ja noch gut aus. Da muss nicht viel weg."). Na dann.
Jetzt war es allerdings bei meinem letzten Besuch beim Frisör so (hier der Post), dass mein voriger Besuch doch tatsächlich ganze vier Monate (!) her war. Meine Haare sind um eine beachtliche Länge gewachsen. Aber da mal wieder geschnitten wurde, sind meine Haare nur nen knappen Zentimeter länger als vor den vier Monaten. Seufz. 

Nun habe ich auf mehren Blogs (und in Zeitschriften) gelesen, dass viele Mädels höchsten ein Mal im Jahr zum Spitzen schneiden gehen. Und dann auch wirklich nur die obligatorischen höchsten zwei Zentimeter! Cici zum Beispiel, um nur Eine zu nennen, geht ca. alle fünf Monate zum Schneiden. Und seht euch nur mal ihre tollen, langen, blonden Haar an! 

So langsam glaube ich, diese ganze Spitzen-Schneiderei ist total überbewertet!

Gut, ich musste nach meiner "blonden Phase" ordentlich Haar lassen, allerdings weil es wirklich irreparabel kaputt war! Aber da mein Frisör mir seit meinen letzten drei Besuchen sagt, wie gesund doch mein Haar ist, denke ich mal, kann ich es riskieren... Ich tue es:

Ich werde mein Haar ein Jahr lang nicht schneiden lassen!

Problem bei der Sache: Meine Haarfarbe! Keiner bekommt sie so gut hin wie mein Frisör. Und mit Ansätzen rumlaufen - Nee! Weil wenn ich zum Färben zum Frisör gehe und mein Frisör mich fragt: "Was machen wir mit dem Schnitt?" Und ich sage: "Nichts!" Mh, da komm ich mir doof vor. Weiß auch nicht ... Puh.

Die simple Idee von meinem Schatz: "Dann gehst du eben das eine Jahr nicht zum Frisör!" - Hmpf! Wenns mal so leicht wäre! 

Bin jetzt also am Überlegen, ob ich wieder selber färben soll. Bin mit der Intensivtönung von Country Colors immer sehr gut zurechtgekommen. Da gibts sogar nen schönen Goldblond Ton.



 http://www.henkel.at/atd/content_images/CountryColors_22_MenorcaGoldblond_pboxx-pixelboxx-144177_300dpi_1772H_1772W.jpg




 Das wäre ne Option für die Ansätze ... Da ich blondierte Strähnchen habe, ist es keine gute Idee einen reinen Naturton drüber zu geben, das wird dann nämlich Grün. Naja, mit der Farbe muss ich mal noch schauen, geht ja noch mit den Ansätzen. Man selber ist da eh immer viel kritischer mit sich


 Werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!


 
~ laska ~

 

1 Kommentar:

Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt ♥