Freitag, 17. Juli 2015

Vichy Sonnenschutz

Auf meiner ständigen Mission die besten Produkte für empfindliche Haut zu finden, wurde ich (mal wieder) in einer Apotheke fündig.

Dieses Mal geht es um Sonnenschutz. Bei mir ein - im wahrsten Sinne des Wortes - sensibles Thema. Ich leide unter Sonnenallergie. Und im Sommerurlaub mit Meersalz, Sand und Schweiß ist es immer besonders schlimm.

Ich trage in solchen Fällen Abends eine cortisonhaltige Creme auf und nach einigen Tagen wird es besser mit meiner Sonnenallergie, aber unangenehm ist es alle Mal. Also lieber vorbeugen.

Morgens trage ich gerne einen Lichtschutz über meine Feuchtigkeitspflege auf. Mein Favorit ist die Capital Soleil fürs Gesicht von Vichy mit Lichtschutzfaktor 50.



- Vichy Capital Soleil Mattierendes Sonnen-Fluid Gesicht, 
aus der Apotheke ca. 25 € -



Ich verteile auch etwas auf meinen Hals und den Händen. Diese Stellen werden nämlich gerne vergessen, aber sie altern besonders schnell und gnadenlos und man sieht jeder Frau ihr Alter an jenen verräterischen Stellen an. Also immer schön miteincremen - das gilt übrigens auch für die Tages- und Nachtcreme.

Das Sonnen-Fluid von Vichy ist besonders für empfindliche Haut geeignet und enthält wie alle Vichy-Produkte das gute beruhigende, feuchtigkeitsspendende Thermalwasser. Das leichte Fluid mattiert die Haut schön und ist auch gut als Make-up Unterlage geeignet.

Ich verwende den Sonnenschutz übrigens auch in der kalten Jahreszeit. Denn die Sonne kann eure Haut schädigen auch wenn es draußen kalt ist.

Wenn ihr also noch auf der Suche nach einer Sonnenpflege für eure empfindliche Haut seit, die eure Haut zuverlässig schützt, bei Sonnenallergie geeignet ist und auch noch mattiert, dann ist die Vichy Capital Soleil eine sehr gute Wahl.


~ laska ~


Freitag, 24. April 2015

Derm Aox Yeux

Es wird Frühling ... Und mit dem Frühling kommen die bösen Pollen, die meine Augen rot und geschwollen machen.

Dabei sind meine Augen eigentlich sowieso immer geschwollen; zumindest Morgens nach dem Aufstehen. Korrekterweise muss ich an dieser Stelle allerdings sagen, meine Augen waren Morgens immer geschwollen.

Ich verwende nämlich seit nun über einem Jahr die Derm Aox Augenpflege von La Roche-Posay.



- La Roche-Posay Derm Aox Augenpflege, aus der Apotheke, ca. 23 € -



Ich kann mir keine bessere Pflege für die empfindliche Augenpartie vorstellen, wenn man täglich mit Schwellungen und Augenschatten zu kämpfen hat.

Sie wirkt außerdem intensiv durchfeuchtend und mildert erste (Feuchtigkeits-) Fältchen. Die Konsistenz ist sehr leicht, mehr Gel als Creme und duftet neutral, meiner Meinung nach eigentlich nach nichts. Das ist bei einer Augenpflege aber auch nicht weiter schlimm.

Ich nehme sie immer Morgens und Abends. Mir reicht sie sogar im Winter. Von der Reichhaltigkeit her ist sie jedoch nichts für jemand, der eine intensive Pflege für die trockene Augenpartie sucht.

Obwohl sie nicht allzu ergiebig ist, komme ich doch recht lange mit ihr aus und man wundert sich, wieviel noch aus diesem kleinen Tübchen rauskommt. Meistens habe ich längst schon eine neue Tube im Schrank und es kommt wochenlang noch etwas aus der fast leeren Tube raus!

Möchte man eine Pflege gegen Fältchen, wäre die Derm Aox nicht unbedingt meine liebste Empfehlung, denn in dieser Hinsicht ist die Wirkung eher gering. Man kann sie aber natürlich auch nur Morgens gegen die Schwellungen nehmen und zur Nacht eine reichhaltigere Pflege mit intensiverer Anti-Aging-Wirkung.



~ laska ~


Sonntag, 1. Februar 2015

Kombi-Haul


Draußen schneits und drinnen machen wir es uns gemütlich. Und weil wir irgendwann doch mal raus vor die Tür müssen, um neue Kerzen und Kakao zu kaufen, gibts tolle Kombi-Möglichkeiten, die euch schön warm halten.

Ich trage gerne Strickjacken. Der Vorteil ist, dass man sie wunderbar kombinieren kann. Drunter müssen dann nicht immer genauso warme Pullis, denn ihr könnt euch super Blusen oder Shirts dazu tragen. Und mit einem Schal oder Tuch um den Hals hälts dann sogar doppelt warm.




- Strickjacke by ernstings family, ca. 20 € -



- Bluse by C&A, ca. 20 € - 



- Stiefel by Deichmann, ca. 25 € -  



- Boots by Tamaris, ca. 40 € -


Die Tamaris Boots trage ich eher in der Übergangszeit, bzw. im Herbst/Frühjahr. Ich finde diese Chelsea-Boots total schön und man kann sie super zu Röhren-Hosen kombinieren. Außerdem sind sie saubequem und man ist schnell rein- und auch wieder rausgeschlüpft.

Die passenden Stiefel zu finden, war dieses Saison allerdings sehr schwer. Obwohl ich nicht zugenommen habe und ich glaube auch nicht, dass meine Beine an Umfang größer geworden sind, habe ich nur ein Paar Stiefel gefunden, dass mir von der Schaftweite passte.

Ich wollte sowieso nicht mehrere Paare Stiefel kaufen, das nun nicht. Jedoch hatte ich keine Auswahl, weil ich keinen Stiefel schließen konnte. Der Reißverschluss ließ sich einfach nicht komplett hochziehen.

Man sagt ja, dass eine Größe 38 (ich meine jetzt Kleidung, z. B. Pullis oder Hosen) im Jahr 1980 ganz anders ausfällt als eine Größe 38 im Jahr 2015. Auch weil sich wohl die Proportionen der Menschen ändern, die sie tragen. Ob das so alles wahr ist, sei mal dahingestellt. Schließlich ist eine 38 bei H&M auch ganz anders geschnitten als eine 38 bei Orsay oder Vero Moda. 

Aber das die Modehersteller uns das jetzt auch noch bei Schuhen antun und dann auch noch zu unserem Nachteil ... 

Da heißt es immer, Frauen gehen so gerne Schuhe kaufen, weil sie immer passen. Egal, ob man gerade die Schlemmer-Wintersaison hinter sich hat, oder aus anderen Gründen gerade ein paar Pfunde mehr oder weniger auf den Rippen hat: Schuhe passen immer! Denkste! 

Vielleicht war alles auch nur ein dummer Zufall und an dem Tag hatte ich aus nicht näher erklärbaren Gründen tatsächlich, sagen wir geschwollene, Beine. Kann ja durchaus mal sein. Trotzdem sollten wir diese besorgniserregende Entwicklung weiter aufmerksam beobachten.




~ laska ~


Montag, 29. Dezember 2014

State of the Union




- Rock by Mint & Berry - Bluse by Guess - 
Stiefelette und Kette by Tommy Hilfiger -